Neu mit Herrn Hader persönlich

WILDE MAUS

A/D 2017, 103 Min., DCP, FSK: ab 12, Regie+Buch: JOSEF HADER
Kamera: Andreas Thalhammer, Xiaosu Han
Mit: Josef Hader, Pia Hierzegger, Jörg Hartmann, Georg Friedrich, Denis Moschitto u.a.

DO 4.5. FR 5.5. SA 6.5. SO 7.5. MO 8.5. DI 9.5. MI 10.5.
--  21:00  19:00  20:00  20:00  20:00  20:00

Könige werden zuvorkommend behandelt! Das ist zumindest Georgs Ansicht, der seit Jahrzehnten als etablierter Musikkritiker für eine Wiener Zeitung schreibt. Doch dann wird er überraschend von seinem Chefredakteur gekündigt: Sparmaßnahmen. Seiner jüngeren Frau Johanna, einer mittelerfolgreichen Psychotherapeutin, deren Gedanken nur um ihren nächsten Eisprung und das Kinderkriegen kreisen, verheimlicht er den Rausschmiss und sinnt auf Rache. Dabei steht ihm sein ehemaliger Mitschüler Erich zur Seite, dem Georg in seiner neu gewonnenen Freizeit hilft, eine marode Achterbahn im Wiener Prater wieder in Gang zu setzen. Georgs nächtliche Rachefeldzüge gegen seinen ehemaligen Chef beginnen als kleine Sachbeschädigungen und steigern sich, zu immer größer werdendem Terror. Schnell gerät sein bürgerliches Leben völlig aus dem Ruder.

Wie so oft bei Hader, streift diese Figur scharf an der Larmoyanz vorbei, was jedoch durch die breit aufgestellten Nebenfiguren aufgefangen wird, in denen das Hauptthema des Films variiert wird. Auf vielfältige Weise geht es um einen Mangel an Kommunikation, sei es zwischen Paaren, aber auch zwischen Berufskollegen oder sogar einem Journalisten und den Musikern, über die er schreibt.
Auf bemerkenswert subtile Weise deutet Hader die Folgen dieser Kommunikationsunfähigkeit an, durch eine Mischung aus feinfühliger Beobachtung und dem typischen, von Schmäh geprägtem Haderschen Blick auf die Welt.

www.uferpalast.de uses cookies. Close