BlacKkKlansman

USA 2018, 136 Min., OmU+dF*, DCP, FSK: ab 12, Regie: Spike lee
Buch: Spike Lee u.a., Kamera: Chayse Irvin, Musik: Terence Blanchard
Mit: John David Washington, Adam Driver, Laura Harrier, Topher Grace, Ryan Eggold

 

 

DO 1.11. FR 2.11. SA 3.11. SO 4.11. MO 5.11. DI 6.11. MI 7.11.
19:30 21:30* 19:00 17:30 20:00 20:00* 20:00*

 

Die Siebziger in Colorado Springs: Ron Stallworth (John David Washington) ist der erste Schwarze, der beim Polizeidepartment angenommen wird. Seine Arbeit besteht zunächst aus Undercover-Einsätzen bei Veranstaltungen der Black-Power-Bewegung – bis er einfach mal den Ku-Klux-Klan kontaktiert. Er bittet telefonisch um Aufnahme und wird so tatsächlich Mitglied! Ron gibt sich als weißer Rassist aus, was aber nur so lange klappen kann, wie er nicht an einem örtlichen Treffen teilnimmt. Wann immer es um Rons Anwesenheit bei einer der unmaskierten Ku-Klux-Klan-Veranstaltung geht, springt also der jüdische Kollege Flip (Adam Driver) ein, der dann die aus den Telefongesprächen bekannte Stimme imitiert. Ron und Flip fördern bei ihren Ermittlungen zutage, dass der lokale KKK-Ableger offenbar einen Terroranschlag plant.

Spike Lee hat mit BlacKcKlansman einen Film gedreht, der in erster Linie erstaunlich gut unterhält. Bei der Pressevorführung beim Festival von Cannes wurde trotz der schweren Thematik jedenfalls nicht nur ziemlich oft, sondern auch ziemlich laut gelacht. Aber die vermeintlich locker-leichte Stimmung des Films ändert nichts daran, dass die Hiebe, die Malcom-X-Mastermind Lee nicht nur gegen das System der 1910er und 1970er, sondern zugleich immer auch gegen das aktuelle System austeilt, mit voller Kraft ihr Ziel erreichen. (Filmstarts.de)

 

www.uferpalast.de uses cookies. Close