Charlotte Gainsbourg

DIE KLEINE DIEBIN - LA PETITE VOLEUSE

F 1988, 109 Min., franz. OmU,  35mm, FSK: ab 12, Regie: CLAUDE MILLER
Buch: François Truffaut, Claude de Givray, Kam.: Dominique Chapuis, Musik: Alain Jomy
Mit: CHARLOTTE GAINSBOURG, Didier Bezace, Simon de La Brosse u.a.

 

 

DO 10.1. FR 11.1. SA 12.1. SO 13.1. MO 14.1. DI 15.1. MI 16.1.
-- -- -- 17:00 -- -- --

Die bei Pflegeeltern aufgewachsene 16-jährige Janine findet romantische Gefühle nur im Kino, und die fehlende Liebe kompensiert sie durch sinnlose Ladendiebstähle. Trotzig bringt sie einen 43-Jährigen dazu, sie zu deflorieren und mit ihr eine Liebesaffäre anzufangen. Dann gewinnt sie einen Kleinkriminellen als Liebhaber, doch ihr Glück ist von kurzer Dauer, denn Janine wird in ein Erziehungsheim gesperrt ... (dieterwunderlich.de)

„Sensibel inszenierte und in der Hauptrolle großartig gespielte Initiationsgeschichte einer jungen Frau, hinter deren Rebellion sich die Suche nach Identität und Geborgenheit verbirgt.

Für „Die kleine Diebin“ erhielt Miller 1989 den Filmpreis der Französischen Filmkritik. Hauptdarstellerin Charlotte Gainsbourg, die Miller drei Jahre zuvor für seine Regiearbeit „Das freche Mädchen“ entdeckt hatte, wurde für die Rolle der ungestümen Janine für den César nominiert. (film-dienst, prisma.de)