Stummfilmmatinee mit Live-Piano

MADAME DUBARRY

D 1919, 109 Min., 35mm, stumm mit Pianobegleitung, Regie: ERNST LUBITSCH Buch: Hanns Kräly, Norbert Falk, Kamera: Theodor Sparkuhl
Mit: Pola Negri, Emil Jannings, Reinhold Schünzel u. a.

DO 7.2. FR 8.2. SA 9.2. SO 10.2. MO 11.2. DI 12.2. MI 13.2.
-- -- -- 11:30 -- -- --

Der Aufstieg eines kleinen Lehrmädchens zur Geliebten des französischen Königs, ihre erotischen Abenteuer, ihr Leben im Luxus und ihr Ende auf dem Schafott während der Französischen Revolution. All das sind die Zutaten eines überschäumend vitalen, grandios inszenierten und schlichtweg umwerfend gespielten Kostümfilms. Ein Tanz auf dem Vulkan, vollführt von der verrucht-fröhlichen Pola Negri und dem brutal-herzlichen Emil Jannings.

Mit „Madame Dubarry“ katapultiert sich Ernst Lubitsch 1919 an die Spitze der deutschen Filmregisseure. Sein Revolutionsdrama verquirlt die Tonlage einer Operette mit dem Donnern der Weltgeschichte auf ebenso unverschämt humorvolle wie charmante Art und Weise. (stummfilmkonzerte.de)

Am Piano: Alexander Friedrich