Charlotte Gainsbourg

FRÜHES VERSPRECHEN

La promesse de l’aube. F 2017, 131 Min., franz./poln.OmU+dF*, DCP, FSK: ab 6
Regie: ERIC BARBIER Buch: Eric Barbier, Marie Eynard nach dem gleichnamigen Roman von Romain Gary, Kamera: Glynn Speeckaert
Mit: CHARLOTTE GAINSBOURG, Pierre  Niney, Didier Bourd

DO 7.2. FR 8.2. SA 9.2. SO 10.2. MO 11.2. DI 12.2. MI 13.2.
-- 21:00 18:30 -- 20:00 20:00* 20:00*

Ein Wunderkind sollte er werden und die Welt ihm zu Füßen liegen. „Frühes Versprechen“ enthüllt das fabelhaft bunte Leben des berühmten, französischen Schriftstellers, Regisseurs und Diplomaten Romain Gary. Von seiner schweren Kindheit in Polen über seine Jugend unter der Sonne von Nizza bis hin zu den Heldentaten seiner Flüge in Afrika während des Zweiten Weltkriegs und seiner Ehe mit der berühmten Schauspielerin Jean Seberg. Romain Gary lebte ein außergewöhnliches Leben.

Ein Leben, dessen Wirklichkeit das mütterliche Wunschdenken noch übertrifft. Denn es ist die unerschütterliche Liebe seiner liebenswerten wie exzentrischen Mutter Nina, die ihn stets voranschreiten lässt und zu einem der größten Romanciers des zwanzigsten Jahrhunderts macht, zu dem Mann der als einziger zweimal den französischen Literaturpreis Prix Goncourt erhält.

Charlotte Gainsbourg spielt die Nina zum Niederknien gut: als liebevolle Monster-Mutter und als – freundlich gesagt – etwas anstrengende, überschwängliche Persönlichkeit, die mit ihrem Sohn quer durch das Europa der 30er Jahre reist, um ihrem Kind die Zukunft zu ermöglichen, die sie ihm versprochen hat und die von ihm nichts weniger erwartet, als dass er Schriftsteller, Kriegsheld und Diplomat wird. Und er tut, was sie will. (nach: Verleih, programmkino.de)