Aktuell in OmU/dF*

BEAUTIFUL BOY

USA 2018, 121 Min., engl. OmU, DCP, FSK: k. A., Regie: FELIX VAN GROENINGEN Buch: Luke Davies, Kamera: Ruben Impens Mit: Steve Carell, Timothée Chalamet, Kue Lawrence, Jack Dylan Grazer u.a.

DO 21.2. FR 22.2. SA 23.2. SO 24.2. MO 25.2. DI 26.2. MI 27.2.
20:00 19:00 21:00 15:00 -- -- --

„Close your eyes / Have no fear / The monster's gone, he's on the run / And your daddy's here”, sang John Lennon einst in seinem Song „Beautiful Boy”. Ein Pop-Schlaflied über die Liebe zwischen Vater und Sohn, ein musikalisches Versprechen auf eine gemeinsame Zukunft. Veröffentlicht wurde es 1980, drei Wochen vor seinem Tod. Hört man den Song heute, dann klingt er hoffnungsvoll und tragisch zugleich. Ein Stimmungsmix, den auch das ebenfalls „Beautiful Boy“ betitelte Drama von Felix van Groeningen heraufbeschwört. Wenn Lennons Stück in einer Szene eingespielt wird, dann ist längst klar, dass der Vater seinen Sohn nicht vor dem „Monster“ schützen kann.

David Sheff ist ein liebenswerter Vater aus der Mittelschicht. Er und seine Frau Vicki scheinen alles richtig für ihre Familie getan zu haben. Als sein Sohn Nic süchtig nach Methamphetamin wird, kann David dies daher kaum fassen. Er versucht mit allen Mitteln seinen Sohn zurückzubekommen, doch Nic, der früher einmal ein nachdenklicher, schöner Junge war, kommt nicht von den Drogen los.

Mit seinem ersten englischsprachigen Film adaptiert der belgische Regisseur die Doppel-Biografie „Beautiful Boy: A Father's Journey Through His Son's Addiction“ von David Sheff und „Tweak: Growing Up On Methamphetamines“ von Davids Sohn Nic Sheff. Das Ergebnis ist die Chronik eines langen Kampfes gegen das Monster Sucht. (filmstarts.de, wikipedia)

www.uferpalast.de uses cookies. Close