Aktuell in OmU/dF*

THE SISTERS BROTHERS

USA/F/E 2018, 121 Min., engl. OmU+dF*, DCP, FSK: ab 12, Regie: JACQUES AUDIARD
Buch: J. Audiard, Thomas Bidegain nach d. Roman von Patrick deWitt
Kamera: Benoît De-bie, Musik: Alexandre Desplat
Mit: John C. Reilly, Joaquin Phoenix, Riz Ahmed, Jake Gyllen-

DO 4.4. FR 5.4. SA 6.4. SO 7.4. MO 8.4. DI 9.4. MI 10.4.
-- 21:00* 19:00 19:00 20:00 20:00* 20:00*

Oregon, 1851: Wenn irgendwo Schüsse fallen oder Häuser brennen, dann stecken nicht selten die abgebrühten Revolverhelden Charlie und Eli Sisters dahinter. Die Brüder, die sich im Wilden Westen einen Namen als „The Sisters Brothers“ gemacht haben, bieten ihre zielsicheren Dienste demjenigen an, der sie am besten bezahlt. Ihr mysteriöser neuer Auftraggeber „Comodore“ hat es auf den Goldgräber Hermann Kermit Warm abgesehen. Die Jagd auf den Goldschürfer führt die beiden Brüder auf einen blutigen und entbehrungsreichen Weg quer durch Oregons Wüste bis nach San Francisco. Während der skrupellose Charlie schnell die Pistole zieht und stets einem guten Schluck Whiskey zugeneigt ist, wird der nachdenkliche Eli auf ihrem Weg zu den Goldminen von Zweifeln heimgesucht. Wie lange können sie ihre Verbrecherkarriere aufrechterhalten? Und wäre das Goldgeschäft von Hermann Warm nicht lukrativer als dessen Tod?

Es kommt, wie es normalerweise nicht kommt: Die Männer tun sich zusammen und fangen an, mittels einer ätzenden Tinktur, die Gold im Flusswasser sichtbar macht, ihr Vermögen für ein friedliches Leben nach dem Morden zusammen zu klauben. Tiefsinnige Gespräche werden wortreich am Lagerfeuer geführt. Hier sind Kerle zu sehen, die einen neuen Zeitgeist spüren, die von einer Gesellschaft ohne Gier träumen - und sich allmählich ihrer vom Vater beigeprügelten Gewaltlogik entledigen.

Das alles erzählt Audiard mit grandiosen Landschaftsbildern und einem bisher ungeahnten Talent für Humor und wunderbar skurril-absurden Dialogen. Phoenix und Gyllenhaal kokettieren genüsslich mit ihrem Coolness-Image, derweil John C. Reilly (zugleich Produzent) als Revolverheld mit Sinnkrise zur Hochform aufläuft. (nach: zff.com, spiegel.de)