Aktuelle Filme

SYSTEMSPRENGER

D 2019, 118 Min., DCP, FSK: ab 12, Regie+Buch: NORA FINGSCHEIDT
Kamera: Yunus Roy Imer, Musik: John Gürtler
Mit: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister u.a.

DO 24.10. FR 25.10. SA 26.10. SO 27.10. MO 28.10. DI 29.10. MI 30.10.
20:00 -- 18:00 -- 20:00 20:00 20:00

Die neunjährige Benni heißt eigentlich Bernadette, hasst es aber, wenn sie so genannt wird. Genauso wenig kann sie es leiden, zu immer neuen Pflegefamilien gesteckt zu werden, die sie daher absichtlich jedes Mal vergrault. Denn Benni will einfach nur bei ihrer Mutter Bianca leben. Die hat allerdings Angst vor ihrer Tochter und hat sie deswegen überhaupt erst abgegeben. Keine leichte Situation für das Jugendamt, die für Kinder wie Benni einen eigenen Begriff hat: Systemsprenger. Nachdem Benni praktisch jedes Programm, dass das System für Kinder wie sie bietet, durchlaufen hat, ist der Anti-Aggressionstrainer Micha die letzte Hoffnung, der sonst eigentlich mit straffälligen Jugendlichen arbeitet. Micha fährt mit Benni für drei Wochen in die freie Natur, um sie intensiv pädagogisch zu betreuen. Kann er Benni von ihrer selbstzerstörerischen Kraft erlösen?

Klingt nach harter Kinokost – und ist es in gewisser Hinsicht auch, denn kalt lässt einen das Schicksal der Systemsprengerin ganz sicher nicht. Trotzdem wird ein ganz anderer Ton getroffen, als man es von einem klassischen Problemfilm erwarten würde. Wenn Benni ausrastet, dann sieht sie nicht grau oder schwarz, sondern pink – und „Systemsprenger“ ist auch nicht trocken oder bedrückend, sondern rasant, aufwühlend, mitreißend. Das liegt neben der erstaunlich temporeichen Inszenierung vor allem an Helena Zengel, die als Benni eine solch explosiv-ansteckende Energie entwickelt, dass man von ihr selbst in den extremsten Situationen nie genervt ist, sondern wie in einem Sog von ihr mitgerissen wird. (Filmstarts.de)