50 Jahre Städtepartnerschaft Fürth - Paisley

MACBETH

GB/F/USA 2015, 113 Min., engl. OmU, DCP, FSK: ab 12, Regie: JUSTIN KURZEL. Buch: Jacob Koskoff, Michael Lesslie, Todd Luiso, Kamera: Adam Arkapaw, Musik: Jed Kurzel Mit: Michael Fassbender, Marion Cotillard, Elizabeth Debicki, David Thewlis, Sean Harris

DO 17.10. FR 18.10. SA 19.10. SO 20.10. MO 21.10. DI 22.10. MI 23.10.
20:00 -- 21:30 18:00 -- -- --

Als Anführer der schottischen Streitkräfte kann Macbeth im Mittelalter einen brutalen Triumph nach dem anderen auf dem Schlachtfeld einheimsen. Dabei steigt er stetig in der Gunst seines Königs Duncan. Als er nach einem besonders bedeutenden Sieg von drei geheimnisvollen Frauen jedoch vorhergesagt bekommt, dass er eines Tages König von Schottland wird, und ihn seine machthungrige Frau Lady Macbeth energisch anstachelt, diese Prophezeiung mit allen Mitteln wahr werden zu lassen, ringt sich Macbeth schließlich dazu durch, Duncan zu töten, um selbst auf dem Thron Platz zu nehmen. Begleitet vom wachsenden Misstrauen seines engen Freundes Banquo, scheint Macbeth zunehmend dem Größenwahn zu verfallen. Doch macht er sich dabei auch zahlreiche Feinde, sodass sich schon bald Duncans Sohn Malcolm mit Macbeths größtem Kontrahenten Macduff zusammentut, um den tyrannischen neuen König zu stürzen. (Filmstarts.de)

Das berühmte Stück von William Shakespeare wird diesmal vom australischen Regisseur Justin Kurzel inszeniert, der die Geschichte möglichst authentisch auf die Leinwand bringen wollte. Deswegen sind die Dialogzeilen in der Originalversion, es wurde an den tatsächlichen Orten des Geschehens in Schottland gedreht und Kurzels Interpretation ist um einiges gewalttätiger, da er den unzivilisierten Charakter dieser historischen Epoche einfangen wollte. (kino.de)