Filmprogramm zum Klezmer Festival 2020

Für Reservierungen hinterlassen Sie uns eine Mitteilung auf unserem Anrufbeantworter Tel. 0911 973 84 40. Ihr Reservierungswunsch landet dann auf unserer Reservierungsliste oder schicken Sie uns eine Mail mit Filmwunsch und Spielzeit an kino(at)uferpalast.de

Wir betreiben kein digitales Ticketsystem, daher bitte die reservierten Karten 15 Minuten vor Filmbeginn an unserer Abendkasse (Tel. 0911 973 84 43) abholen, DANKE...

Unsere Eintrittspreise: 7 € / 5,50 € ermäßigt / Stummfilmaufpreis 2 €

Das Klezmer Gesamtprogramm 2020 als Download.

Alle Infos zum Klezmer Festival 2020 hier...

Menashe

jiddisch OmU, Joshua Z. Weinstein, USA 2017, 83 min

Termine:
Do 5. März; 20 Uhr | Fr 6. März; 19.00 Uhr
Sa 7. März; 21 Uhr | So 8. März; 17.00 Uhr

Der komplett auf Jiddisch gedrehte Film erzählt die Geschichte des Witwers Menashe, der entgegen aller religiösen Traditionen darum kämpft, seinen Sohn Rieven allein erziehen zu können. Die Voraussetzungen dafür stehen schlecht: Menashe lebt in der ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde in Borough Parkin Brooklyn, New York. Die dortigen Erwartungen an die Bewohner folgen einem rigiden Verhaltenskodex, alleinerziehende Väter sind nach strenger Auslegung der Thora nicht vorgesehen. Für Menashe beginnt ein innerer und äußerer Kampf mit den Traditionen, an dessen Ende er sich entscheiden muss, ob er frei sein will oder sich den Erwartungen beugt.

Tel Aviv on Fire

arabisch/hebräisch OmU+dF, Sameh Zoabi, LUX/F/ISR/B 2018, 93 min

Original mit Untertiteln + deutsche Fassung*
Freitag 6. März; 21 Uhr* | Samstag, 7. März; 19 Uhr | Sonntag, 8. März; 19 Uhr | Montag 9. März; 20 Uhr | Dienstag 10. März; 20 Uhr*
*) an mit * gekennzeichneten Tagen in deutscher Fassung, ansonsten OmU!

Der junge Palästinenser Salam ist Drehbuchautor der schnulzigen Soap Opera Tel Aviv on Fire, die Israelis wie Palästinenser vor der Glotze vereint. Für die Dreharbeiten muss er jeden Tag die Grenze zwischen Israel und dem Westjordanland überqueren, dabei gerät das Skript eines Tages in die Hände des israelischen Kommandeurs Assi …
Von nun an denken sich Salam und Assi immer neue absurde Plotentwicklungen aus. Der Einfluss des israelischen Militärs auf die populäre, eigentlich anti-zionistische Seifenoper wird immer größer. Vor dem Hintergrund des Nahostkonfliktes gelingt Regisseur Sameh Zoabi das Kunststück einer absurden und unglaublich witzigen Komödie.

Die Wurzeln des Glücks

Original Titel: „Holy Lands“, englisch OmU, Amanda Shters, F/B 2017, 90 min

Termine:
Do 12. März; 20 Uhr | Fr 13. März; 19 Uhr | Sa 14. März; 21 Uhr | So 15. März; 17 Uhr |  

Der New Yorker Arzt Harry Rosenmerck stellt das ohnehin bereits verkorkste Gefühlsleben seiner Familie auf den Kopf: Er lässt sein bisheriges Leben hinter sich, um Schweine im Heiligen Land zu züchten. Derweil versucht Harrys Exfrau Monica in New York die angespannten Fäden zu Tochter Annabelle und Sohn David zusammenzuhalten. Mit der Tragikomödie bringt die französische Autorin und Regisseurin Amanda Sthers ihren hoch gelobten Roman Schweine züchten in Nazareth ins Kino. Einfühlsam, schräg, amüsant und traurig zugleich, zeichnet sie ein sensibles Familienporträt und lässt eine universelle Geschichte über Liebe, Verlust und Toleranz entstehen.

Waltz with Bashir

hebräisch/arabisch OmU, Ari Folmann, Israel/F/D/USA 2008, 87 min

Fr 13. März; 21 Uhr | Sa 14. März; 19 Uhr | So 15. März; 19 Uhr
Mo 16. März; 20 Uhr | Di 17. März; 20 Uhr | Mi 18. März; 20 Uhr

Ein alter Freund erzählt dem Regisseur Ari Folman von seinem Alptraum, in welchem er von dämonischen Hunden gejagt wird. Die beiden kommen zu dem Schluss, dass ein Zusammenhang zu ihrem Einsatz im ersten Libanonkrieg Anfang der 80er Jahre bestehen muss. Ari ist verblüfft, dass er jegliche Erinnerung an das damals Geschehene verloren hat. Er beschließt, alte Freunde und Kameraden aufzusuchen und mit ihrer Hilfe diese Lücke in seinem Gedächtnis wieder zu füllen. Basierend auf realen Interviews und Ereignissen, ist Waltz with Bashir der erste animierte Dokumentarfilm in Spielfilmlänge.

www.uferpalast.de uses cookies. Close