Aktuelle Filme

BERLIN ALEXANDERPLATZ

D 2020, 183 Min., DCP, FSK: ab 12, Regie+Buch: BURHAN QURBANI,
Buch: B. Qurbani, Martin Behnke, Kamera: Yoshi Heimrath, Musik: Dascha Dauenhauer
Mit: Welket Bungué, Albrecht Schuch, Jella Haase, Joachim Król, Annabelle Mandeng

DO 8.10. FR 9.10. SA 10.10. SO 11.10. MO 12.10. DI 13.10. MI 14.10.
20:00 -- 20:15 17:00 -- -- --

Francis ist aus seiner Heimat Guinea-Bissau geflohen, um nun das Mittelmeer in Richtung des vermeintlichen Paradieses Europa zu überqueren. Doch das Boot sinkt und nur Francis überlebt. Halbtot am Strand angespült, verspricht er dem lieben Gott, ein guter Mensch zu werden – doch als Flüchtling ohne Papiere ist das leichter gesagt als getan. Bald landet Francis in Berlin, wo er von dem verführerischen Reinhold aufgelesen wird. Reinhold rekrutiert als rechte Hand von Gangsterboss Pums Flüchtlinge als Drogenverkäufer. Doch Francis widersteht der Versuchung zunächst, stattdessen übernimmt er nur einen Job als Koch für die Dealer in der Hasenheide. Als der erratische Reinhold nach einem missglückten Überfall dafür sorgt, dass Francis den linken Arm verliert, nimmt ihn die als Escort-Girl arbeitende Mieze bei sich auf. Bald entwickelt sich eine große Liebe und Francis scheint endlich sein Glück gefunden zu haben. Aber so schnell gibt der intrigante Reinhold seinen „Schützling" nicht auf.

Regisseur Burhan Qurbani, Sohn afghanischer Flüchtlinge, verlegt den Jahrhundertroman von Alfred Döblin in das Berlin von heute. Aus Franz Biberkopf wird Francis, ein Flüchtling aus Westafrika. Er möchte ein guter Mensch sein. Doch die Verhältnisse, die sind nicht so. An seiner Seite Mieze, das Sinnbild aufrichtiger Liebe, sowie als fieser Verführer der mephistophelische Freund Reinhold (teuflisch gut: Albrecht Schuch). Stolze drei Stunden dauert das wuchtige Lehrstück über das Fressen und die Moral. Eine rigorose Zumutung – die sich freilich in jeder Minute lohnt. Deutsches Kino in Bestform! (nach: programmkino.de filmstarts)

www.uferpalast.de uses cookies. Close