• DK 2021, 78 Min., dän.+engl.OmU, DCP, FSK: ab 12, Regie: RENÉ SASCHA JO-HANNSEN
Do 27.10. Fr 28.10. Sa 29.10. So 30.10. Mo 31.10. Di 1.11. Mi 2.11.
20:00 19:00 21:15     21:30  

Buch, Kamera: René Sascha Johannsen
Mit: Lukas Forchhammer, Mark Falgren, Magnus Larsson, Kasper Daugaard
Musikdoku

Mit dem Song „7 Years“ kam der große Durchbruch der dänischen Band Lukas Graham. Eine Erfolgsgeschichte, von ersten selbst gedrehten Musikvideos, die die Band 2011 auf YouTube hochlud und die sich dort rasant verbreiteten, bis hin zu dem weltweiten Erfolg von „7 Years“ und drei Grammy-Nominierungen 2017.
Eine Geschichte aber auch mit dem üblichen Wechsel von Triumph und Rückschlägen. Die amerikanische Plattenfirma Warner, die die Band 2013 unter Vertrag nimmt, glaubt nicht daran, dass „7 Years“ Single-Potenzial hat. Erst nach dem überragenden Erfolg des Songs in Europa erscheint das Album 2015 auch in den USA. Tourneen folgen, 2016 spielt sie ihr erstes ausverkauftes US-Konzert im »Troubadour« in Los Angeles, in London füllt sie die riesige Wembley Arena.
Was „7 Years of Lukas Graham“ absetzt von ähnlichen Filmen, ist der Protagonist, Lukas Forchhammer, Sänger und Texter der Band. Auf ihn konzentriert sich der Film ganz und gar, die anderen drei Bandmitglieder sind nicht mehr als Statisten. Was aber Sinn macht, denn die stärksten Songs der Band sind die, in denen Lukas' Stimme im Vordergrund steht: von spärlichen Klavierakkorden begleitet, erzählt er persönliche Geschichten, die das Publikum zu berühren vermögen. Das ist spürbar, wenn die Zuhörer im Konzert diese Lieder mitsingen, manchmal schon bei den ersten Tönen, bevor er selbst zu singen beginnt, manchmal auf seine explizit geäußerte Bitte hin, ein Lied mit ihm zusammen zu singen.
Regisseur René Sascha Johannsen begleitet die Band sieben Jahre auf ihrem Weg zum Erfolg und ist immer ganz nah dran: im Studio, bei den Stadionkonzerten, den Talkshows, hinter den Kulissen. Er zeigt auch die private Seite von Leadsänger Lukas und gewährt einen intimen Blick auf ihn und die Band – manchmal vielleicht sogar mehr, als ihm lieb ist. (nach: epd-film)


Kurzfilm:


POP MUSIK
Musikfilm, Deutschland 2002
Regie: Jörg Wagner, Markus Schaefer, 2'36 Min.

Live in Concert: Die in die Jahre gekommene Boy-Group "Liquid Bread" präsentiert ihren neuen Instrumental-Hit "Pop Musik".