• Hytti numero 6. FIN/ D/EST/ RUS 2021, 106 Min., finn./russ. OmU, DCP, FSK: ab 12, Regie: JUHO KUOSMANEN
Do 02.6. Fr 03.6. Sa 04.6. So 05.6. Mo 06.6. Di 07.6. Mi 08.6.
20:00  19:00 21:00 18:00  18:00    

Buch: Andris Feldmanis, Juho Kuosmanen, Livia Ulman, Kamera: Jani-Petteri Passi
Mit: Seidi Haarla, Juri Borissow (Yuriy Borisov), Julija Aug, Dinara Drukarowa u.a.

Die finnische Archäologiestudentin Laura lebt in Moskau und hatte eigentlich mit ihrer Freundin eine Reise nach Murmansk am nördlichen Polar-kreis geplant, um dort prähistorische Felsmalereien zu besichtigen. Weil Irina jedoch nicht kann, besteigt Laura in Moskau den Zug alleine.
Die Aussicht auf eine beschauliche Eisenbahnreise zerschlägt sich schnell. Sie muss das ihr zugewiesene Abteil Nr. 6 mit dem Russen Ljoha teilen, der auf dem Weg zur Arbeit ist. Der junge Bergarbeiter ist ein ungehobelter Typ, der sich mit derben Sprüchen präsentiert und jede Menge Wodka trinkt. Die kulturellen Unterschiede des Duos, Vorurteile und Ähnlichkeiten werden auf der Zugfahrt deutlich. Während sich der Zug langsam 2000 km nach Norden quält und im Zugrestaurant nach und nach die Vorräte ausgehen, kommen sich die beiden unfreiwilligen Reisegefährten langsam näher. Bedingt durch die Langeweile, bedingt auch durch die Tatsache, dass Laura feststellen muss, dass ihre „Freundin“ Irina sie eigentlich nur loswerden wollte, gibt sie ihre Zurückhaltung auf. Der Beginn einer unerwarteten Annäherung.
„Abteil Nr. 6“ ist ein liebevoll raues, melancholisch-komisches Roadmovie auf Schienen. Regisseur Juho Kuosmanen nimmt uns mit auf eine atmosphärische Reise durch das Russland der späten 1990er-Jahre und er-zählt auf subtile Weise von der Annäherung zweier Menschen, die während einer langen, langsamen Reise entdecken, dass sie viel mehr Dinge gemeinsam haben, als sie trennen. - (nach: Wikipedia, Verleih)


Kurzfilm:


Der erste Schritt
Kurzspielfilm, Belgien 2018
Regie: David Noblet, 2'56 Min.

Bambi ist eher schüchtern. Als er im Auto auf seine Mutter wartet, trifft er Anais.
Die beiden kommen ins Gespräch - ganz ohne Worte.