• So-seol-ga-ui Yeong-hwa. Südkorea 2022, 92 Min., korean. OmU, DCP, FSK: ab 0, Regie: HONG SANG-SOO
Do 16.2. Fr 17.2. Sa 18.2. So 19.2. Mo 20.2. Di 21.2. Mi 22.2.
  21:00 19:00 20:00  20:00  20:00  20:00

Buch/Kamera/Musik: Hong Sang-soo
Mit: Lee Hyeyoung, Kim Minhee, Seo Younghwa

 

Das Wiedersehen der berühmten Romanautorin Junhee mit zwei Bekannten hat einen leicht bitteren Beigeschmack: Die eine, die selbst das Schreiben aufgegeben hat, um am Stadtrand von Seoul eine Buchhandlung zu eröffnen, schuldet ihr noch einen Kommentar zu ihrem letzten Buch. Der andere, ein Filmemacher, hat ihren Roman dann doch nicht verfilmt. Schlimmer ist aber, dass Junhee seit einigen Jahren nichts mehr veröffentlicht hat. Sie hinterfragt ihre Arbeit und jene Sensibilität, die seit jeher ihren Stil sowie ihre charismatische Persönlichkeit prägt. Auf einem Spaziergang mit dem Regisseur lernt sie eine bekannte Schauspielerin kennen, die sich in einer ähnlichen Schaffenskrise befindet. Die beiden spüren eine Verbundenheit, welche die Autorin auf die Idee zu einem Film bringt, der ihr erster werden soll. Will sie Regie im Leben anderer führen oder ihre eigene Schaffenskrise überwinden?
Der 27. Spielfilm der koreanischen Kultregisseurs Hong Sangsoo feiert in seinem typischen lakonischen Stil die Schönheit zufälliger Begegnungen. Eine humorvolle Meditation über Wahrhaftigkeit in der Kunst und eine Liebeserklärung an seine Darsteller, die allesamt Größen des koreanischen Kinos sind. Zurecht erhielt er den Großen Preis der Jury auf der Berlinale 2022. (nach: fsk-kino, Verleih)
„Ein wunderschöner, mäandernder Film, angefüllt mit Gedanken und Träumereien über Leben und Kunst.“ (Sight and Sound)


Kurzfilm:


POP MUSIK

Animationsfilm, Deutschland 2019
Regie: Christian Kaufmann, 2'52 Min.

Der wilde Westen! Cowboys reiten durch endlose Landschaften, schauen traurig in die Ferne, riesige Egos duellieren sich bis aufs Blut – Das braucht die breite Leinwand, ist ja klar! Aber was passiert wenn die Western mit der Zeit gehen und ihre Cowboys im brandneuen Mobilescope'-Format agieren lassen?