• D 2007, 105 Min., DCP, FSK: ab 0, Regie: ULRIKE OTTINGER
Do 12.1. Fr 13.1. Sa 14.1. So 15.1. Mo 16.1. Di 17.1. Mi 18.1.
    21:00 18:00      

Buch / Kamera: Ulrike Ottinger
Mit: Elfriede Jelinek, Elfriede Gerstl, Ursula Storch, Werner Schwarz, Herbert J. Wimmer, Veruschka von Lehndorff, Peter Fitz (Sprecher)

In den 90er Jahren des 19. Jh. haben die ersten Schausteller begonnen, ihre Buden und Häuser auf dem Pratergelände in Wien zu eröffnen. Damals waren Teile des Parks noch ein kaiserliches Jagdrevier, zu dem nur die Adeligen und die Jagdtreiber Zutritt hatten. Selbst heute nimmt der Vergnügungspark, der sogenannte „Wurstelprater“, nur einen kleinen Teil dieses riesigen Areals ein. Aber er ist es, der den Prater mit dem Riesen-rad und all den anderen Attraktionen weltberühmt gemacht hat. Ulrike Ottinger lässt nun die Geschichte dieses ältesten Lunaparks der Welt Revue passieren.
Menschen, Monster, Sensationen! Der Film entführt mit seinen atemberaubenden Bildern jeden Kinogänger in sein eigenes Universum der Träume und Wünsche. Er verbindet die Kulturgeschichte des ältesten Vergnügungsparks der Welt mit faszinierenden Einblicken in die Wandelbarkeit der technischen Attraktionen. Zugleich erzählt er von Menschen, für die der Prater Ort der Unterhaltung, der Erinnerung oder schlicht Lebensmittelpunkt ist.
„Prater“ ist ein Dokumentarfilm mit fiktionalen Elementen: Texte von Elfriede Jelinek, Josef von Sternberg, Erich Kästner und Elias Canetti illustrieren den unvergleichlichen Ort, Kommentare von Besuchern, Berichte von Schaustellern und historische Dokumente legen Erlebnisschichten frei und Veruschka nimmt uns mit in die Geisterbahn. (nach: moviepilot, filmarchiv.at)


Kurzfilm:


POP MUSIK

Kurzspielfilm, Österreich 2020
Regie: Daniel Moshel, 10'04 Min.

Die intergalaktischen Musiknerds August und Elfi erobern die Opernbühne und stellen das bürgerliche Universum auf den Kopf.