• Memoria
    Memoria
  • This Rain will never stop
    This Rain will never stop
  • Wo in Paris die Sonne aufgeht
    Wo in Paris die Sonne aufgeht
  • Abteil Nr. 6
    Abteil Nr. 6
  • Blutsauger
    Blutsauger
  • Untimely
    Untimely
  • Maixabel
    Maixabel
  • A Hero
    A Hero
  • France
    France
  • Heikos Welt
    Heikos Welt

UFERPALAST - Kino garantiert ohne 3D

  • GB/CHINA/USA 2021, 111 Min., engl. OmU + dF*, DCP, FSK: ab 16, Regie: PAUL SCHRADER
Do 28.4. Fr 29.4. Sa 30.4. So 01.5. Mo 02.5. Di 03.5. Mi 04.5.
 20:00*   18:30 20:00 20:00 20:00* 20:00*

Buch: Paul Schrader, Kamera: Alexander Dynan, Soundtrack: Robert Levon Been
Mit: Oscar Isaac, Tiffany Haddish, Tye Sheridan, Willem Dafoe u.a.

William Tell ist ein mysteriöser Einzelgänger. Er reist quer durch Amerika von Casino zu Casino und verdient sein Geld am Spieltisch. Er zählt Kar-ten, eine besondere Technik beim Blackjack, die einem gewaltige Vorteile verschafft. Das hat er im Gefängnis bis zur Perfektion trainiert. Seine Einsätze sind nicht sonderlich hoch, und sobald die Groupiers in den Casi-nos misstrauisch werden, zieht er weiter. Denn ihm geht es nicht um hohe Gewinne, sondern darum, sein Inneres in Schach zu halten.
Tell spricht nur das Nötigste, kleidet sich unauffällig in Grautönen, folgt Routinen. Wenn er ein Hotelzimmer betritt, hängt er die Möbel mit weißen Laken ab. Nichts soll ihn ablenken. Tell ist ehemaliger Soldat und war ei-ner der Folterknechte im irakischen Gefängnis Abu Ghraib. Äußerlich wirkt er ruhig, doch in seinem Inneren brodelt es, Albträume quälen ihn jede Nacht. Viele Jahre saß er für seine Vergehen im Gefängnis, wohingegen sein ehemaliger Vorgesetzter, Major Gordo, der ihn zum Folterknecht machte, straffrei blieb. Diese Ungerechtigkeit treibt ihn um, genauso wie sein eigenes Tun, das nie entschuldigt oder relativiert wird. Tell ist Täter und Opfer zugleich.
Unterlegt mit dem Sound von Roulettekugeln und dem Flappen von Spiel-karten, erschafft Paul Schrader ein existenzielles Drama inmitten der ge-dämpften, farb- und fensterlosen Welt der Casinos. Tell lernt La Linda kennen, die sein Talent nutzen und ihn als Managerin zur Teilnahme an lukrativen Turnieren bewegen möchte. Und durch Zufall kreuzt der junge Cirk seinen Weg, dessen Vater ebenfalls in Abu Ghraib gedient hat. Cirk ist auf der Suche nach Gordo, den er für den Selbstmord seines Vaters und den Zerfall seiner Familie verantwortlich macht und an dem er sich rächen will.
Schuld, Sühne und Erlösung sind Paul Schraders große Themen. Das fing bei Travis Bickle als Vietnamheimkehrer in „Taxi Driver“ an und setzt sich nun verstörend fort in diesem Drama um einen traumatisierten Profizocker.
„The Card Counter“ besticht mit atmosphärisch dichten Bildern und einem unfassbar coolen Soundtrack. Oscar Isaac brilliert als einsamer Pokerspieler mit düsterer Vergangenheit, der sein Limit kennt und dennoch überschreiten wird. Und Willem Dafoe spielt seinen skrupellosen Vorgesetzen, der die eigenen moralischen Werte längst über Bord geworfen hat.


Kurzfilm:


Rattenskatjpeg
Animationsfilm, Deutschland 1999,
Regie: Jim Lacy, Daniel Haude, 1'40 Min.

Die Untermieter eines gemütlichen, alten Kinos treffen sich nach der Spätvorstellung und philosophieren über die heutige Kinolandschaft.