Lateinamerikanisches Kino
Chile-Trilogie (3)

Aktuell in OmU

DIE KORDILLERE DER TRÄUME

La cordillera de los sueños. CHL/F 2019, 85 Min., span. OmU, DCP, FSK: ab 6, Regie: PATRICIO GUZMÁN  Buch: Patricio Guzmán, Kamera: Samuel Lahu, Mus-ik: Miranda y Tobar

DO 24.12. FR 25.12. SA 26.12. SO 27.12. MO 28.12. DI 29.12. MI 30.12.
-- -- -- 18:30 -- -- --

Mit „La cordillera de los sueños“ vollendet Patricio Guzman die Trilogie zu seiner verlorenen Heimat Chile. In seinem persönlichsten Film versucht er, den Spuren seiner Vergangenheit und der seines Landes näher zu kommen. Er erzählt darin von seiner Kindheit, den großen Brüchen seines Lebens, der Einsamkeit im Exil und vor allem von der jüngsten Geschichte seines Landes. Seit dem Pinochet-Putsch 1973 im Pariser Exil lebend, ist seine Heimat für ihn zur Fremde geworden.

Die massiven Gebirgsketten der Anden werden für ihn zum Reflexionspunkt der turbulenten Geschichte Chiles. Sie sind die stillen Beobachter der Verbrechen der Militärdiktatur, der zerplatzen Träume und sozialen Umwälzungen. Guzmán spürt für seinen Film weitere solcher Zeugen auf. Künstler wie er selbst, die allerdings Chile nie verlassen haben, sondern die täglichen Torturen der Diktatur und den zähen Übergang hin zur Demokratie miterlebt haben und davon erzählen: zwei Bildhauer, ein Schriftsteller und ein Filmemacher. (nach: verleih)

www.uferpalast.de uses cookies. Close